Sara Hasenbrink

König Laurin und sein Rosengarten

11.7./12.7./13.7., 19 Uhr
14.7./15.7., 15 u. 19 Uhr

Sara Hasenbrink interessiert sich für die Verbindung von Puppentheater und zeitgenössischem Tanz. In ihren Inszenierungen sucht sie explizit nach der Poesie der Dinge und entwickelt so deren Geschichten.
Sie zeigt im Kunsthaus: „König Laurin und sein Rosengarten“
Eine Geschichte über Liebe und Langweile, Zorn und Abenteuerlust, Farben und Unsichtbarkeiten.
Der Zwergenkönig Laurin hat sich im Hochgebirge inmitten der weiß-kalten Felsen einen Rosengarten erschaffen. Hier kann er in der Erde wühlen und beinahe wäre er glücklich – doch grämt ihn seine Einsamkeit. Da gibt unten im Tal Prinzessin Similde ein großes Fest und die Einladungen flirren schon in alle Welt! Einzig der König der Berge wird vergessen und nun entspinnt sich aus Kränkung ein frenetisches Abenteuer um Verliebung, Verwünschung und Verwandlung.

Kartenreservierungen via Email: WilderVerband@posteo.de

www.hasenbrink.org

Foto: Sven Neidig

 

Zum Ausstellungsprojekt HOME! Performance

 

Gefördert durch: