Ausstellungsarchiv

Form ist Körper ist Raum ist Landschaft ist Erinnerung ist Bewegung

Thomas & Renée Rapedius

Ausstellungsdauer: 18.06. – 08.08.2021

In ihrer Arbeit beschäftigen sich Thomas & Renée Rapedius mit Landschaft, Körper, Bewegung und Form. Das Künstlerduo untersucht auf experimentelle Weise, welche idealisierten und ideologischen Konstruktionen unsere Wahrnehmung von Natur und Landschaft beeinflussen. In einem Prozess der Annäherung entstehen Zeichnungen, Fotografien und Objekte, die zu größeren Raumcollagen zusammengeführt werden, welche Momente des Zufälligen, des Flüchtigen und Fragilen zeigen. Die einzelnen Teile sind auf formale und/oder inhaltliche Weise verknüpft und zeigen Zusammenhänge zwischen den Dingen auf. Die Objekte wirken wie Zeichnungen im Raum, die Installationen wie räumliche Collagen. Thomas & Renée Rapedius beschäftigen sich mit Linie, Fläche und Raum und der Überschneidung dieser Dimensionen.

Thomas & Renée Rapedius haben an der HFBK in Hamburg Bildende Kunst studiert und leben in Berlin. Vertreten waren sie mit Ausstellungen im Marta-Herford-Museum, im Kunstverein Braunschweig, im Gerhard-Marcks-Haus (Bremen), im Museum Morsbroich (Leverkusen), im S.M.A.K. (Gent), im Daejeon Museum of Art (Republik Korea) und im Kunstverein Göttingen. Die Griffelkunst Vereinigung Hamburg hat beide für eine Edition eingeladen. Thomas & Renée Rapedius erhielten Residenzen in Kolumbien, Indien, Südkorea, Japan, Argentinien und den USA. Hinzu kamen Lehraufträge an der UDK Berlin und der Burg Giebichenstein Halle sowie realisierte Workshops und Projekte an verschiedenen Berliner Museen.

Fotos: Thomas & Renée Rapedius

www.rapedius.net

 

Gefördert durch: Kulturamt Stadt Essen, Sparkasse Essen, Bezirksvertretung II Stadt Essen, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen